Die Kluge-Kinder-Kopierpaste (mit @henscheck)

 

Von @henscheck und @thegurkenkaiser

 

Das Form „Kluge Kinder“ ist eine Fundgrube für Ehrgeizige-Eltern-Trash (irgendwie natürlich traurig, klar) und eignet sich hervorragend als Quelle für Kopierpasten. Genug der Einleitung. Hier das Original:

„Sie hat mit 3 Jahren Judo angefangen, dass wollte sie dann nicht mehr. Dann kam Kinderturnen. Das war auch schnell uninteressant. Dann vor einem halben Jahr Flöte spielen. Aber sie will nicht üben. Eigentlich ist Üben überhaupt nicht ihr Ding! Und so klappt es dann logischerweise auch nicht mit dem Flöte spielen und dann wollte es sie nicht mehr.
Wenn ich das mit anderen Kindern in ihrer Klasse vergleiche, steigt mir fast die Schamesröte ins Gesicht. Die anderen Kids haben Hobbies, gehen in einen Verein, spielen Fussball oder ein Instrument und sind eigentlich ständig auf Achse.

Meine Tochter interessiert sich nur für ihre Rollenspiele, will Detektiv spielen und draussen rumtollen… Sie ist noch sehr verspielt für ihr Alter und auch der Kinderpsychiater meinte, dass bei ihr die Schere zwischen emotionalem Verhalten und kognitivem Können extrem weit ist. Auch in der Schule ist es ihr nicht wichtig, gute Bewertungen von der Lehrerin zu bekommen“

Original

 

Und die Elektromusik-Version:

„Sie hat mit 3 Jahren Trackermusik angefangen, dass wollte sie dann nicht mehr. Dann kam FruityLoops, das war auch schnell uninteressant. Eigentlich ist Shredden überhaupt nicht ihr Ding! Und so klappt es dann logischerweise auch nicht mit dem Acid House.
Wenn ich das mit anderen Kindern in ihrer Klasse vergleiche, steigt mir fast die Schamesröte ins Gesicht. Die anderen Kids haben 303s, gehen ins Berghain, spielen Bassdrum oder Sequencer und sind eigentlich ständig auf Acid.

Meine Tochter interessiert sich nur für ihre Volksmusik, will Tuba spielen und im Bierzelt rumtollen. Sie ist noch sehr tonal für ihr Alter und auch der Kinderpsychiater meinte, dass bei ihr die Schere zwischen eigenen Sounds und Presets extrem weit ist. Auch auf Soundcloud ist es ihr nicht wichtig, gute Bewertungen von den Usern zu bekommen.“

 

Und ein Casio-Kluges-Kind-Mashup:

„Vor 6,9 Jahren habe ich mir durch einen Geschlechtsverkehr ein hochbegabtes Mädchen geholt. Dieses war im Sommer schon schrott, weil irgendwie Herumtollereien und Detektivspiele in das Kind gekommen sind. Fand ich schon wunderlich, weil wir höchstens in Spielplatznähe waren. Kostete mich dann 100 Stunden Ballettunterricht, weil der Erzeuger dafür keine Garantie übernehmen wollte. Vor zwei Monaten hab ich sie zurückbekommen. Heute dann der nächste Schaden: gute Bewertungen von der Lehrerin sind ihr egal. Einfach so. Ohne Ehrgeiz ist das Kind aber weitgehend wertlos. Mal schauen, was der Schuldirektor sagt und ob diesmal die Hochbegabtenmasche wenigstens zieht. Ich ärgere mich nur, dass ich so viel für ein Kind ausgegeben habe, das innerhalb einer Kindheit zum zweiten Mal kaputt ist. Und mich jetzt wieder mit dem Kinderpsychiater rumärgern darf. nochmal bin ich nicht bereit, Eizellen dafür auszugeben.“

 

Update:

den Originaltext gibts jetzt auch als Song vertont: https://soundcloud.com/pierre-willscheck/plutonien-unehrgeizig-tochter-sechs-komma-neun

 

Advertisements

Über TheGurkenkaiser

Das wird man ja wohl noch verteufeln dürfen!
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Musik, Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Kluge-Kinder-Kopierpaste (mit @henscheck)

  1. endolex schreibt:

    Hat dies auf endolex rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s