Zum Rapport des Propagandaoffiziers Fleischhauer in der digitalen Wochenschau

Jan Fleischhauer und ich, wir sind ja SO, also dicke Kumpels. Er sammelt fleißig Steinbrück-Zitate, ich übersetze sie. So, jetzt hat Fleischi aber mal was zusammengetippt was man als „Meinungsäußerung“ werten könnte. Nein, das Wort triffts nicht ganz. „Meinungswiedergabe“ triffts eher. Wiedergabe as in „seelenloser Wiedergabeautomat“. Er hat quasi die Volksmeinung empfangen und wiedergegeben. Ein Volks-Empfänger (Ein unzulässiger Vergleich mit den unvergleichlich schrecklichen Bild-Volks-Produkten verbietet sich von selbst und ist hier selbstverständlich nicht gemeint).

Aber natürlich hat er, und die schweigende Volksmasse die von der Politisch Korrekten Verschwörung da oben die Schnauze voll hat, recht! Aaaaaaachtung:

„Zu meinen Ausbildern in der Journalistenschule gehörte[…] der strenge Sprachlehrer Wolf Schneider, der für politische Vorgaben wenig Interesse hatte und Burkina Faso unverdrossen weiter Obervolta nannte, weil er nicht bei jedem drittklassigen Militärputsch die nächste Staatsumbenennung mitmachen wollte, wie er uns leichthin mitteilte.“

Da hat der Kolumnist Propagandaoffizier, natürlich Recht. Auch will ich künftig in der Digitalen Wochenschau so politisch korrekte Bezeichnungen wie „Bundesrepublik“ und „Kanzlerin“ nicht mehr lesen müssen. Es heißt natürlich Deutsches Reich und Führer. Man wird ja wohl nicht bei jedem drittklassigen Militärputsch die Staatsumbenennung mitmachen. Sprache soll klar und präzise die Wirklichkeit wiedergeben und sich nicht durch politkorrekte Euphemismen verschleiern. Wegtreten!

Passt nicht in den satirischen Duktus des Texts, muss aber auch noch raus:

„Wer sich berufsbedingt mit Fremdenfeindlichkeit [sic!] beschäftigt, kommt möglicherweise nicht umhin, hinter jedem Satz und Strauch eine Diskriminierung zu wittern.“ (JF)
Wer berufsbedingt Rechtskolumnist Propagandaoffizier ist, wittert wahrscheinlich hinter jedem Satz „politisch korrekte“ Weltverschwörungen. sollte man also gar nicht erst ernstnehmen.

Advertisements

Über TheGurkenkaiser

Das wird man ja wohl noch verteufeln dürfen!
Dieser Beitrag wurde unter Tagespolitik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum Rapport des Propagandaoffiziers Fleischhauer in der digitalen Wochenschau

  1. Pingback: akrassismuskritik

Kommentare sind geschlossen.